Adolf Marx scheidet nach 25 Jahren als Präsident des WWNB e.V. aus – Markus Hörnschemeyer Nachfolger

Der Verbandstag 2017 des Wasserski &Wakeboardverbandes Niedersachsen/Bremen e.V. stand ganz im Zeichen des 25-jährigen Jubiläums des Verbandes, welches im Anschluss an den regulären Teil beim Landesstützpunkt Alfsee in  Rieste begangen wurde.

 

Nachdem die Versammlung den beantragten Satzungsänderungen stattgegeben hat, standen die Präsidiumswahlen auf dem Programm. Adolf Marx, seit 25 Jahren als Gründungspräsident im Amt, kandidierte nicht erneut. Von der Versammlung wurde Markus Hörnschemeyer vorgeschlagen, der einstimmig in das Amt gewählt wurde. Weitere Änderungen im Präsidium: Adrian Abeck wurde einstimmig als Vizepräsident gewählt, sein Bruder Marius Abeck zum Jugendwart gewählt.

 

Beim anschließenden Empfang zum 25-jährigen Verbandsjubiläum sprachen als Gäste der stellv. Vorstandsvorsitzende des Landessportbundes Niedersachsen e.V. Norbert Engelhardt, der Geschäftsführer des Kreissportbundes Osnabrück Land Kersten Wick, der Samtgemeindebürgermeister der SG Bersenbrück Dr. Horst Baier, Georg Schirmbeck MdB a.D. und Markus Hörnschemeyer. Alle würdigten die außergewöhnlichen Leistungen Marx, der ja lange Zeit neben seinem Amt in Niedersachsen auch der Präsident des Deutschen Verbandes war. 

Vom neu gewählten Präsidenten des WWNB, Markus Hörnschemeyer, erhielt Adolf Marx die Ernennungsurkunde zum „Ehrenpräsidenten auf Lebenszeit“.

Hinterlassen Sie einen Kommentar