WWNB Mitgründer einer Genossenschaft auf Landesebene mit dem Ziel das Ehrenamt zu entlasten

Mit tatkräftiger Unterstützung der Abteilung Organisationsentwicklung des LSB Niedersach-sen nimmt das Projekt „Geschäftsstellenlösungen 2018“ Form an.
Am 17. Mai wurde die Gründung der Niedersächsischen Verbands-Service eG besiegelt. Mit der Gründung der Genossenschaft gehen die kleinen und mittleren Landesfachverbände einen neuen Weg im Bereich der zentralen Abwicklung von Dienstleistungen im organisierten Sport. Das Ziel ist es, die Verwaltungsarbeit im Ehrenamt zu vereinfachen und ehrenamtlich Engagierte langfristig zu entlasten.
Eine eigene Geschäftsstelle zu unterhalten ist für kleine und mittlere Verbände nicht möglich, da oftmals die notwendigen Finanzen dafür fehlen.
Aus diesem Grund konnten die  drei Initiatoren der Genossenschaft (Minigolfsport-Verband Bremen/Niedersachsen, Segler-Verband Niedersachsen und Niedersächsischer Pétanque-Verband)  mit der Gründung der Niedersächsischen Verbands Service eG einen wichtigen Meilenstein in dem Projekt verzeichnen. Erfreulich – Mit dem Niedersächsischen Box-Sport-Verband, dem Wasserski und Wakeboard Verband Niedersachsen/ Bremen sowie dem Deutschen Aero-Club Landesverband Niedersachsen sind weitere Gründungsmitglieder zu notieren. Als Vorstandsvorsitzender wurde Andreas von dem Knesebeck gewählt und als weitere Vorstandsmitglieder nahmen Wilfried Falke und Friedhelm Schrader ihre Posten auf. Gemeinsam sollen vorhanden Kompetenzen und Ressourcen gewinnbringend eingesetzt und Lösungen entwickelt werden.
Vom WWNB war Präsident Markus Hörnschemeyer als Gründungsmitglied bei der Ver-sammlung anwesend und zeichnete die entsprechende Gründungspapiere mit.

Hinterlassen Sie einen Kommentar